KIBIS
KIBIS
KIBIS

Links

Bürgerschaftliches Engagement

Stiftung Mitarbeit
Demokratieentwicklung von unten

Nur wenn möglichst viele Bürgerinnen und Bürger bereit sind, sich aktiv einzumischen und Mitverantwortung zu übernehmen, kann Demokratie lebendig werden. Dieser Leitsatz kennzeichnet die Arbeit der Stiftung MITARBEIT. Sie hat sich die »Demokratieentwicklung von unten« zur Aufgabe gemacht und versteht sich als Servicestelle für das bürgerschaftliche Engagement außerhalb von Parteien und großen Verbänden.

Hier gehts zur Stiftung Mitarbeit

Bornheimer Straße 37
53111 Bonn

Tel: (02 28) 6 04 24-0
Fax: (02 28) 6 04 24-22
E-Mail: info@mitarbeit.de

Vereine und Bürgerstiftungen managen
Austausch und Weiterbildung für Bürgerstiftungen

Mit bundesweit über 410 Bürgerstiftungen engagieren sich 50.000 Menschen für gemeinnützige Anliegen in ihrer Stadt oder Region. Mit Geld, Zeit und Ideen.

Willkommen auf CampusAktiv. Hier tauschen ehrenamtliche Vorstände, Stiftungsräte und Aktive der Bürgerstiftungen in Deutschland ihre Erfahrungen und ihr Wissen aus. Seien auch Sie dabei!

Hier gehts zum Ratgeber 

Ehrenamt Flüchtlingshilfe

  • Schleswig-Holstein- Ehrenamt & Flüchtlinge - Diese Themenseite stellt Ihnen Informationen, Anregungen und Verlinkungen für die Arbeit für und mit Flüchtlingen zur Verfügung www.engagiert-in-sh.de
  • Flüchtlingsrat Schleswig-Holstein e.V.- Auf der Homepage finden Sie aktuelle Hinweise und Wissenswertes für die ehren- und hauptamtliche Unterstützung von Flüchtlingen. www.frsh.de 
  • Medibüro Kiel- vermittelt anonym und kostenlos medizinische Hilfe für Flüchtlinge und MigrantInnen ohne Aufenthaltsstatus. Mehr Info unter www.medibuero-kiel.de 
  • Refugee Guide - Ratgeber und Broschüren als Download in 15 Sprachen von ehrenamtlichen Flüchtlingshelfern zur Verfügung gestellt. Diese Orientierungshilfe enthält nützliche Tipps und Informationen für das Leben in Deutschland www.refugeeguide.de 
  • Erste Schritte in Deutschland - die Deutsche Welle hat ein Willkommensportal für Asylsuchende auf Arabisch, Dari, Paschtu, Urdu und Englisch online gestellt. www.dw.com/de/themen/erste-schritte-in-deutschland/s-32443 
  • Das Informationsportal zur Flüchtlingshilfe www.wie-kann-ich-helfen.info 
  • ICOON FOR REFUGEES- Bildwörterbuch und APP als Kommunikationshilfe für Flüchtlinge www.amberpress.eu 
  • Start with a friend - Flüchtlinge auf Augenhöhe unterstützen! Wir bringen euch zusammen und helfen bei den ersten gemeinsamen Schritten! Ein Leben in Deutschland aufbauen und gestalten - bei diesem Vorhaben möchten wir geflohene Menschen unterstützen und sie mit Einwohnern der neuen Heimat zusammenbringen. Mehr erfahrt Ihr unter www.start-with-a-friend.de 
  • Beratung von Flüchtlingen- pro familia - Mehrsprachige Broschüren und Links für Schwangerschafts- und Gesundheitsberatung. www.profamilia.de/fachpersonal/beraterinnen/beratung-von-fluechtlingen 

 

 

 

Datenbanken - Hilfe

Arzt-Such-Service
Bundesweite Arztsuche

Erreichbar: Mo-Fr 9:00 -17:00 Uhr
unter: 08 00 / 739 00 99

Hier gehts zum ASS

Psychotherapie-Informations-Dienst / PID
Infodienst des Berufsverbandes Deutscher Psychologinnen und Psychologen e.V. – BDP

Leistungen:

  • Beratung
  • allgemeine Information/Informationsmaterialien
  • Therapie/Angebote

Hier gehts zum BDP

Datenbanken - Selbsthilfe

NAKOS - Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen

Sie suchen eine Selbsthilfekontaktstelle vor Ort? Mit Hilfe dieser Datenbank finden Sie eine Anlaufstelle in Ihrer Nähe. Verzeichnet sind Angebote an rund 340 Standorten in Deutschland. Dort werden fach-, themen- und trägerübergreifend Informationen und Kontakte zu örtlichen Selbsthilfegruppen geboten.

Hier gehts zu den Roten Adressen

NAKOS - Nationale Kontakt- und Informationsstelle zur Anregung und Unterstützung von Selbsthilfegruppen

In dieser Datenbank finden Sie die Adressen von bundesweiten Selbsthilfevereinigungen im Sozial- und Gesundheitsbereich sowie von weiteren Institutionen mit Selbsthilfebezug. Diese bieten Kontakte zu Selbsthilfegruppen sowie Beratung und Informationen zu bestimmten Themen wie Allergien, Krebs, Suchterkrankungen oder Arbeitslosigkeit.

Hier gehts zu den Grünen Adressen

Seltene Erkrankungen und Probleme -Menschen suchen Gleichbetroffene
NAKOS - Blaue Adressen

Wenn Sie Menschen suchen, mit denen Sie sich zu einem seltenen medizinischen oder psycho-sozialen Problem austauschen wollen, können Sie in dieser Datenbank nachschauen. Sie bietet bundesweite Kontakte zu Menschen, die bislang keine passende Selbsthilfegruppe gefunden haben.

Hier gehts zu den Blauen Adressen

Unabhängig und selbstbestimmt
Impulse für die Selbsthilfearbeit

In der gemeinschaftlichen Selbsthilfe wird seit Jahren über einen angemessenen Umgang mit Wirtschaftsunternehmen diskutiert. Es geht darum, wie Selbsthilfegruppen ihre Ziele und Interessen wahren können. Wie sie Beeinflussungsversuche erkennen und sicherstellen können, sich nicht vereinnahmen zu lassen. Was kann die gemeinschaftliche Selbsthilfe tun, um unabhängig, selbstbestimmt und glaubwürdig zu bleiben? Diese Internetseite beleuchtet die Thematik aus verschiedenen Blickwinkeln. Sie möchte Impulse für die Auseinandersetzung und für Diskussionen in der Selbsthilfe geben und so den sensiblen Umgang mit Sponsoring und Kooperationsangeboten von Unternehmen fördern.

Hier geht es zur Selbsthilfe bestimmt selbst: www.selbsthilfe-bestimmt-selbst.de

Nationale Kontakt- und Informationsstelle
zur Anregung und Unterstützung
von Selbsthilfegruppen

NAKOS

Zu diesen Zeiten können Sie unser Servicetelefon erreichen:

Tel: 030 | 31 01 89 60

Dienstag 10-14 Uhr
Mittwoch 10-14 Uhr
Donnerstag 14-17 Uhr
Freitag 10-14 Uhr

Gesundheit / Krankheit

Alzheimer

Wir möchten die Selbsthilfefähigkeit für Menschen mit Demenz und deren Angehörige stärken und die Krankheitsbewältigung verbessern. Dazu bieten wir Aufklärung, Beratung und Hinweise auf örtliche Hilfen an.
Außerdem wenden wir uns an alle, die sich mit dem Thema Demenz beschäftigen oder daran interessiert sind und fördern deren Zusammenarbeit.

Ein weiteres Ziel von uns ist es, die breite Öffentlichkeit über das Krankheitsbild zu informieren und damit Verständnis, Hilfsbereitschaft und Engagement in der Bevölkerung zu wecken. Wir möchten für eine Akzeptanz von Menschen mit Demenz inmitten unserer Gesellschaft sorgen.
Wir bieten Beratung, Vorträge, Schulungen, gesellige Veranstaltungen und Gesprächskreise an.

hier geht es zur Alzheimer Gesellschaft Kiel

Bundesverband der Stotterer
Wussten Sie...

...dass 800.000 Menschen in Deutschland vom Stottern betroffen sind?

...dass Winston Churchill, Marilyn Monroe und Bruce Willis stottern oder gestottert haben?

...dass die Bundesvereinigung Stotterer-Selbsthilfe e.V. die einzige Institution in Deutschland ist, die bundesweit umfassend und unabhängig zu allen Fragen rund um das Stottern informiert und berät?

Hier gehts zum Bundesverband

Inkontinenz
Selbsthilfeplattform des Bundesverbandes Inkontinenz e.V.

Sehr anschauliche Plattform für virtuelle Treffen (Chat, Forum etc.), Information und Aufklärung rund um das Thema Inkontinenz.

Hier gehts zu Inkontinenz e.V.

Krebs 
Adressen und Linksammlung zum Thema Krebs und Palliativmedizin

In der Deutschen Arbeitsgemeinschaft für Psychosoziale Onkologie e.V. haben sich Vertreter aller Berufsgruppen (Ärzte, Psychologen, Sozialarbeiter und -pädagogen, Kreativtherapeuten, Seelsorger, Pflegekräfte) zusammengeschlossen, die in der medizinischen und psychosozialen Betreuung von Krebskranken und ihren Angehörigen oder in der psychoonkologischen Forschung tätig sind.

Hier geht es zum dapo e.V.

INKA - Das Informationsnetz für Krebspatienten und Angehörige

Wer berät zur Krebserkrankung? Telefonische Beratung zur Krebserkrankung. Wer hilft mir bei sozialen Fragen?

Hier geht es zum INKA

 

 

Krebsberatung 
Adressenliste der ambulanten Krebsberatungen in Schleswig-Holstein

Die Uni-Kiel hält eine übersichtliche Sammlung von Materialien für Krebserkrankte und deren Angehörige bereit, u.a. eine vollständige Liste aller ambulanten Krebs-Beratungsstellen in Schleswig-Holstein. Gut zur Erstinformation und zur Orientierung.

hier geht es zum Krebszentrum Nord Kiel

Prostata-Krebs
Selbsthilfegruppen in Schleswig-Holstein

Unter den Seiten des Bundesverbandes Prostatakrebserkrankter finden Sie die Selbsthilfegruppen aus Schleswig-Holstein.

Hier gehts zur Liste der SHG in Schleswig-Holstein

Dieter Hoh

Krankheit

Allergien: Besser schützen. Wirksam vorbeugen
Vermitteln - Vorbeugen - Vermeiden

Weitere Möglichkeiten der Information über

Hier gehts zum Aktionsplan Allergien

Lebenskrisen / Notlagen

Schmerz

Unterstützung bei chronischen Schmerzen

www.selfapy.de/schmerz

Patientenrecht

Unabhängie Patientenberatung Deutschland

Die Patientenberatung bietet deutschlandweit unabhängige und kostenfreie Hilfe und Beratung rund um das Thema Gesundheit & Patientenrechte.

Hier geht es zur UPD

Psychiatrie & Sucht

Alkoholabhängigkeit
Ratgeber in Sachen Alkoholabhängigkeit

Hier gehts zum Alkoholratgeber

Angststörungen / Panikstörung / Phobien / Zwangsstörung / Agoraphobie / Angsterkrankung / Phobie, soziale Psychische Erkrankungen und Probleme

Hier gehts zu Panik-Attacken.de

Borderline Netzwerk

Chat

Unser Chat soll Usern die Möglichkeit geben, sich konstruktiv miteinander auszutauschen. Spezielle Regeln und ein Team von ehrenamtlichen Mitarbeitern sorgen hierbei für einen guten Ablauf und stehen als Ansprechpartner zur Verfügung. Besonders am Abend wird versucht, dass ein Moderator anwesend ist und den Chat flächendeckend moderiert.

Neben dem alltäglichen Austausch der User haben wir in der Vergangenheit auch schon spezielle Chatabende zu bestimmten Themen angeboten. Diese werden von Mitarbeitern und Usern geplant und durchgeführt, Ideen sind immer herzlich willkommen.

Fragen, Anregungen und Kritik an: chat@borderline-netzwerk.info

 

Hier gehts zum Borderline-Netzwerk

Borderline-Netzwerk e.V.,


Borderline-Syndrome / Persönlichkeitsstörungen
Psychische Erkrankungen und Probleme

Hier gehts zur Borderline-Plattform

Der Borderline-Trialog 
Beim Borderline-Trialog treffen sich Betroffene, Angehörige und Fachleute zu einem gemeinsamen Austausch.

Hier gehts zum Trialog

Deutsche Hauptstelle gegen Suchtgefahren
Informationen aus Forschung und Praxis

Hier gehts zur DHS

Nach oben