KIBIS
KIBIS
KIBIS

20.12.2018 Kategorie: Kontaktstellen, Selbsthilfe, Ehrenamt, TILO

Nordwood - Neue Gesprächsgruppe für Frauen

Die Sucht, gebraucht zu werden!

„Wenn Frauen zu sehr lieben (nach Robin Norwood)“.

Eine neue Gesprächsgruppe für Frauen soll ins Leben gerufen werden, die sich selbst in ihren Partnerschaften aufgeben und verlieren. Eine Betroffene schildert dies so:

Mangel an Liebe in persönlichen Beziehungen ist vielen Frauen so vertraut, dass sie willens sind, zu warten, zu hoffen, und sich über alle Maßen bemühen, dem anderen zu gefallen. Sie sind abhängig von Männern und seelischem Schmerz. Wenn Frauen zu sehr lieben, haben sie das verzweifelte Bedürfnis, ihren Partner zu kontrollieren, da sie in ihrer Kindheit wenig Sicherheit erfahren haben. Weil sie so große Angst davor haben, verlassen zu werden, würden sie alles dafür tun, um zu verhindern, dass eine Beziehung auseinander bricht.

„Zu sehr lieben“ ist eine Sucht. Der Weg aus dieser Krankheit kann über eine Gruppe von Menschen führen, die gleiche Probleme haben.

Wer Interesse hat, mitzumachen, kann sich bei KIBIS melden unter: info@kibis-sl.de oder 04621-27748.